Wenn Sie sich beispielsweise im Verkehr mit Banken oder Behörden über Ihre Handlungsfähigkeit ausweisen müssen, benötigen Sie ein Handlungsfähigkeitszeugnis. Dieses bestätigt die Handlungsfähigkeit einer Person nach Art. 13 ZGB. Das Dokument gibt auch Auskunft über eine eventuelle Einschränkung der Handlungsfähigkeit.

Mit dem Inkrafttreten des neuen Kindes- und Erwachsenenschutzrechts ist seit dem 1. Januar 2013 das Familiengericht für die Ausstellung der Handlungsfähigkeitszeugnisse zuständig. Auskünfte erteilt das Bezirksgericht Laufenburg, Tel. 062 869 70 20.

zur Abteilung Gemeindekanzlei